Haarausfall beim Mann – Was hilft wirklich?

Leiden Sie an:

  • Erblich bedingtem Haarausfall oder Glatze? (androgenetische Alopezie)
  • Kreisrundem Haarausfall? (alopecia areata)
  • Total Haarverlust?

Haarausfall ist das Männer-Problem Nr. 1!

Wenn sich die ersten Geheimratsecken zeigen und sich das Haar am Ober- und Hinterkopf lichtet, ist das für viele Männer erst einmal mit einer tiefen Krise des Selbstbewusstseins verbunden. Viele leben fortan mit der ständigen Angst, dass der Haarausfall immer weiter fortschreitet. Betroffene sollten daher frühzeitig reagieren und sich professionell unterstützen lassen.

Je früher Sie mit der Haarwuchsaktivierung beginnen, desto schneller und einfacher funktioniert sie auch.

Auch erblich bedingter Haarausfall ist kein endgültiges Schicksal – trotz vieler falschen Informationen die verbreitet werden!

Etwa ein Drittel aller Männer zwischen 18 und 60 Jahren leiden unter Haarausfall. Bei den Männern zwischen 30 und 60 steigt das Verhältnis sogar noch auf zwei Drittel an. Aus diesem Grund wird Haarausfall in der westlichen Welt schon als „normal“ angesehen.

Ursachen für Haarausfall beim Mann

In der Regel beginnt der Haarausfall sehr langsam. Meistens zeigen sich zuvor Schuppen oder es entsteht eine übermässige Talgproduktion.

Zusätzliche Risikofaktoren sind tägliches Waschen der Haare, eine fettige Kopfhaut, Schuppen oder Verspannungen im Nacken-Kopfbereich.

Dadurch kann die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht fallen und ist folglich nicht mehr in der Lage Nährstoffe optimal aufzunehmen. Es kommt zum Haarverlust, der sich beim Mann meist mit Geheimratsecken und einer durchschimmernder Kopfhaut am Hinterkopf ankündigt. Auch dünner werdendes Haar am Oberkopf ist ein Zeichen für einen beginnenden Haarverlust.

Unabhängig vom Typ des Haarausfalls der Sie betrifft, die Beratung eines zertifizierten Haarwuchs-Spezialisten wird Ihnen Aufschluss geben können. Das ausgereifte Konzept für natürliches und volles Haar wird individuell nach Ihren Bedürfnissen angepasst und sorgt so für optimale Resultate. Somit stellen unsere Haarwuchs-Spezialisten eine natürliche Alternative zur Haartransplantation dar. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Haarwuchs-Spezialisten in Ihrer Nähe überzeugen Sie sich selbst von den Ergebnissen.

Die häufigsten Haarprobleme bei Männern:

Erblich bedingter Haarausfall bis hin zur Glatze beim Mann (alopecia androgenetica)

Die Ursache für erblich bedingten Haarausfall bei Männern ist – wie bei jedem Haarverlust – eine hormonelle Umstellung des Körpers. In diesem Fall stellt dies eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Hormon DHT dar.

Der weit verbreitete Irrtum dabei ist, dass der „vererbte Haarausfall“ etwas sei, dem man nicht entgehen kann.

Dies stimmt jedoch nicht. Wenn die Haarwurzeln gestärkt werden, kann das Haar auch mit dieser „genetischen Schwachstelle“ weiter wachsen.

Wir versprechen Ihnen keine Wunder, aber dank unseren handverlesenen Produkten und der speziell entwickelten Kopfmassage für die Aktivierung des Haarwuchses werden gute bis hervorragende Haar-Erfolge nahezu zu hundert Prozent erreicht.

Je länger Sie warten, desto langwieriger ist auch die Reaktivierung Ihres Haarwuchses.

Deshalb sollten Sie sich auch möglichst früh über die wirkungsvolle Behandlung eines zertifizierten Haarwuchs-Spezialisten informieren.

Kreisrunder Haarausfall beim Mann (alopecia areata)

Der kreisrunde Haarausfall kann am Kopf oder auch bei den Barthaaren auftreten. Innerhalb kurzer Zeit entstehen durch den Haarausfall runde und unterschiedlich grosse, kahle Stellen. Diese werden rasch auch für Aussenstehende sichtbar, da je nach Frisur die Stellen nicht mehr verdeckt werden können.

Stress, falsche Ernährung, Krankheiten oder psychische Belastungen können zu Haarausfall führen.

In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um ein Zusammenspiel verschiedenster körperlicher, seelischer und geistiger Einflussfaktoren.

Wenn Sie von kreisrundem Haarausfall betroffen sind, sollten Sie wöchentlich den Verlauf der kahlen Stellen beobachten. Sie können bei minimalem Ausbruch – also kleinen Stellen am Kopf, – die Sie (noch) nicht stören, auch etwas abwarten. Wenn diese Stellen grösser werden oder Sie unsicher sind, können Sie sich an einen Haarwuchs-Spezialisten vor Ort wenden.

Totaler Haarverlust (alopecia universalis) beim Mann

Bei einem vollständigen Haarverlust wird oftmals plötzlich die gesamten Kopf- und Körperbehaarung verloren.

Die Gründe für solch einen totalen Haarverlust sind sehr vielfältig und können von einem Schockerlebnis bis hin zu einer Vergiftung reichen.

Lassen Sie sich von einem zertifizierten Haarwuchs-Spezialist beraten, der Sie zurück in ein positives Lebensgefühl begleiten kann. Durch das Vorgehen unserer zertifizierten Haarwuchs-Spezialisten kann der Haarausfall gestoppt werden. Zusätzlich werden Haarfollikel mit den notwendigen Nährstoffen versorgt und verhelfen somit zu vitalem und vollem Haar.