| Kundenservice:  +41 71 722 32 88 24h/365d | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erfahrungen mit Alopecia Areata - Kreisrunder Haarausfall

Erfahrungen mit Alopecia Areata - Kreisrunder Haarausfall

Haarwuchs-Spezialist Gianni Coria über seine Erfahrungen mit Alopecia Areata (Kreisrunder Haarausfall)

Seit 2009 begleite ich Menschen mit Alopecia Areata. Seit Ende 2014 kommen immer mehr Menschen mit diesem Problem und lassen sich im Netzwerk des Haarwuchs-Spezialisten behandeln. Der jüngste ist 3 Jahre alt, die reifste Person eine Frau mit 73 Jahren und dann gibt es viele dazwischen. Die meisten haben einen äusserst schlimmen Stress erlebt. Als Beispiel vom Vater nicht mehr als Tochter akzeptiert, oder erfahren, dass der Vater eben nicht der leibliche Vater ist bis hin zu einer Ehefrau, die durch Chemotherapie ihre Haare verloren hat und deren Ehemann verliert die Haare ebenfalls 3 Tage später, obwohl er weder Medikamente noch sonst was eingenommen hat, einfach weil ihm seine Frau derart leid tat. Andere haben Mühe sich zu entscheiden und steigern sich in ein Thema rein. Dann gibt es aber noch die Fälle, die ihre Haare verloren haben nachdem sie einen Leim für künstliche Fingernägel aufgetragen haben, andere durch eine chemische Haarfarbe, wieder andere durch die Einnahme der Antibaby-Pille oder der 3 Monatsspritze und welche die mit Cortison-Therapien ihr Haarproblem lösen wollten und am Ende gar keine Haare mehr hatten.

Kopfhautanalyse mit der Kopfhautkamera Den biologischen Sinn, weshalb der Körper genau an einer gewissen Stelle ein Haarloch bildet, kann ich noch nicht 100%ig beantworten. Doch wenn man zu einer Kopfhautanalyse geht, bei der man die Follikel genauer ansehen kann, sind sehr oft Verstopfungen festzustellen. In diesem Fall geht die Regenerierung oft schneller als bei den Fällen, bei denen die Poren aus irgendeinem Grund nicht mehr sichtbar sind. Die Verstopfungen an der Kopfhaut weisen aus meiner Sicht auf einen Entgiftungsprozess über die Kopfhaut hin. Wird nun die Kopfhaut falsch gepflegt oder zum falschen Zeitpunkt mit Cortison behandelt, wird sich das Problem des Haarausfalls verstärken. Aus diesem Grund empfehle ich eine Kopfhautanalyse mit einer Kopfhautkamera bei einem Haarwuchs-Spezialisten durchführen zu lassen, was schnell Aufschluss über die geeignete Vorgehensweise verschafft. Zusätzlich empfehle ich, jeden Tag die Kopfhaut mit einer geeigneten Bürste zu bürsten. Die Kopfhaut muss bewegt werden! Es fallen nur die Haare aus, die ohnehin nicht mehr „verwurzelt“ sind. Mit dem Kopfhautbürsten drücken wir den Talg aus den Poren und trainieren die Haarmuskeln, weiter werden die Faszien, die Durchblutung und das Lymph-System unterstützt.

Bewusste Reinigung und Nährstoffe für eine vitale Kopfhaut Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Kopfhaut bewusst reinigen und auch Nährstoffe zuführen und verzichten Sie während der Zeit der aktiven Kopfhautpflege auf Produkte, welche von der Systematik her mit Synthetik arbeiten. Synthetische Haar-Produkte dienen dazu einen künstlichen Film auf dem Haar zu bilden, welcher Ihnen Vorteile im sofortigen Erscheinungsbild verschaffen. Wenn jemand Probleme mit der Kopfhaut hat, können diese Stoffe jedoch die Follikel weiter in den biologischen Prozessen hindern.

Ein Kopfhautbild von einer 29-jährigen Frau mit Alopecia Areata: Erfahrungen mit Alopecia Areata - Kreisrunder Haarausfall  

Möchten Sie mehr Erfahrungen über Alopecia Areata lesen? 

Haare wachsen wieder nach kreisrundem Haarausfall - Erfahrungsbericht

Kreisrunder Haarausfall seit Jahren - Erfahrungsbericht

Kreisrunder Haarausfall bei jugendlichem Mann - Erfahrungsbericht

Kräftiger Haarwuchs nach Alopecia Areata - Erfahrungsbericht